· 

Lachs ist gut. Aber warum?

Lachs ist gut, Lachs ist fett, Lachs ist nicht gut, Lachs , Lachs, ja, was denn nun?

Hier sind mal 5 verschiedene Gründe, ganz einfach formuliert, warum Lachs gesund ist. 

1. Fangen wir mal mit der Figur an, das ist ja schließlich für viele ein wichtiges Kriterium. Es ist so, der Lachs kann, einmal pro Woche gegessen durchaus für Diäten verwendet werden. Euch ist bestimmt schon aufgefallen, dass Lachs sehr satt macht. In der Regel reicht schon eine kleine Menge. Um die 100g Lachs haben ca 200 kcal. Und davon ist man schon gut gesättigt. Lachs enthält sehr viele essentielle Nährstoffe, Proteine und gesunde Fette.

2. Lachs macht stark! Kein Scherz, ihr bekommt davon starke Knochen. Der menschliche Körper benötigt Calcium um die Knochen zu stärken. Und davon enthält der Fisch reichlich!

3. Lachs enthält Omega3. das liest man ja auch überall. Aber was kann das? Omega3 wirkt sich im Körper entzündungshemmend auf die Gelenke aus. Esst ihr also einmal bis zweimal pro Woche Lachs könnt ihr unter Umständen einer Arthritis vorbeugen, bzw. eine bestehende lindern. 

4. Und nochmal das Omega3: Es schützt die Arterien vor Verhärtungen und ermöglicht einen besseren Blutdurchfluss. Das heißt also, Lachs schützt unser Herz und unser Hirn.

5. Jetzt kommt der Knüller: Lachs macht schlau und glücklich! Der Fisch enthält ja viel Omega3 und auch Antioxidantien. Diese machen eine gute Stimmung, beugen Depressionen vor und fördern die Hirnaktivität. 

Also Leute, esst Lachs!

Achso, achtet bitte beim Kauf auf die Herkunft. Kauft einen frischen, gesunden Fisch, der nachhaltig gefischt wurde. Er trägt dann das MSC Siegel. 

 

Ihr lebt vegan? Oder mögt einfach keinen Lachs?

Alles halb so schlimm, ihr könnt die Vorteile von Lachs trotzdem genießen. Kauft euch einfach Hanf- oder Leinöl, das enthält sogar mehr Omega3. Mixt davon jeden Tag einen TL in euer Müsli, euren Smoothie, eure Suppe oder nehmt ihn pur und alles ist paletti.

ACHTUNG! Leider verträgt nicht jeder Lachs. 

Menschen mit Gicht, Bluthochdruck, starken Herzproblemen, Verdauungs- oder Gallenproblemen wird vom Verzehr dringend abgeraten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0